Neuralgie

Alternative Therapie bei Neuralgie / Trigeminusneuralgie

trigeminusneuralgie beim heilpraktiker alternativ behandeln

alternative Schmerztherapie bei Neuralgie

Es gibt verschiedene Formen von Neuralgien. Naturheilkundlich werden diese verschiedenen Formen derNeuralgien ähnlich behandelt.Als Beispiel möchte ich auf die Trigeminusneuralgie eingehen. Der Nervus Trigeminus  verläuft über das Gesicht und teilt sich in drei Äste auf. Der Trigeminusnerv ist für die Sensibilität im Gesichtsbereich (Stirn- und Augen-, Oberkiefer- und Unterkieferbereich) als auch für die Aktivierung der Kaumuskulatur zuständig.

Als Trigeminusneuralgie bezeichnet man einen attackenartigen, einseitigen, elektrisierenden, sehr starken Schmerz im Versorgungsgebiet eines oder mehrerer Trigeminusäste, der auch zu sichtbaren Zuckungen, als Reaktion auf den Schmerz, führen kann.

Neuralgie /Trigeminusneuralgie entsteht durch Nervenreizungen und entzündliche Prozesse, welche nicht auf den betroffenen Nerv begrenzt sein müssen. Häufig ist ein entzündlicher „Herd“ im Organismus z.B. eine unterschwellige  Leberentzündung im Gange welche eine Neuralgie Trigeminusneuralgie auslöst.

Naturheilkundlich ist eine Trigeminusneuralgie sehr gut behandelbar.Mittels der Schmerztherapie durch Injektionsakupunktur, kombiniert mit einem individuellen Rezept (HomöopathieSpagyrikHorvi-Enzym-Therapie)konnte ich in meiner Praxis schon schweren Fällen helfen.Wichtig ist noch eine konsequente Einhaltung  bei der Trigeminusneuralgie Neuralgie sich von verschiedenen Lebensgewohnheiten (zumindest bis die Neuralgie ausgeheilt ist)  zu verabschieden, da es Stoffe gibt (Alkohol, Industriezucker etc. ) die eine Neuralgie fördern – diese müssen unbedingt ausgeschaltet werden.

 

zur Terminvereinbarung

 zur Startseite

 

Suchwörter